Rist

Johann Rist um 1651

Johann Rist um 1651

 

Gedicht Johann Rist: Poetischer Schauplatz, Hamburg 1646, Seite 86-87
Ann seinen hertz-vielgeliebten
Bruder
Kaspar Risten
Als Er von demselben ein Brieflein weit über
vier hundert Meilen aus dem Norden
hatte empfangen.

Ach Bruder/ du bist gahr zu weit von mier hinweg genommen!
wenn werden wier in dieser Welt zusammen wieder kommen?
Wenn wirst du mier zu willen seyn und schiffen über Meer
dort aus dem wilden Lappenland‘ in unser Teutschland her?
Wenn werd‘ ich dich/ dein liebes Weib samt euren Kindern sehen?
Ich fürchte sehr/ in dieser Zeit da könn‘ es nicht geschehen/
dein Weg (O Bruder) ist zu fern/ die Kinder sind zu zahrt/
auch ist dein Tugendreiches Weib hie gahr zu fremder ahrt. [Sami]
Imittelst bin Ich hertzlich froh/ daß Gott auff deinen Wegen
dich wunderlich erhalten hat/ dazu mit reichem Segen
dort überschüttet/ dz an Ehr‘ und Guht dir nichts gebricht/
nur deiner Freunde gegenwahrt mein Bruder hast du nicht.
Dieweil mier aber noch bewust/ wie künstlich du gestochen
in Kupfer manches Bild so schön/ als hätt‘ es Fleisch und Knochen/
So bitt‘ Ich/ wenn bey deinem Amt‘ es dier nicht fält zu schwer/
Zu senden mier ein Bild von dier und deiner Liebsten her/
Die wil ich mehr denn rohes Gold in meinem Leben schätzen/
und über das/ was künstlich ist bey mier zu finden setzen/
Auch alle Tag‘ erinnern mich der brüderlichen Treu/
die dein beliebtes Briefelein bestätigt hat aufs neu.
in dessen Bruder lebe wol mit deiner lieben Frauen/
und sol Ich euch und eur Geschlecht‘ in dieser Zeit nicht schauen/
so werden wier in jenner Welt/ wenn nun der Tag bricht ein/
der alle Menschen richten wird/versamlet wieder seyn.
Denn werd‘ Ich dich/ dein liebes Weib und Kinderlein umfangen/
Immittelst weiß der höchster Gott mein sehnliches Verlangen
dich/ liebster Bruder bald zu sehn/ dieß wünschet/ der dier ist
getreu/ so lang‘ Er heissen wird/ dein Hertzen Bruder Rist.

johann georg rist 1775-1847

 

Die Rist-Ahnentafel von 1790

Die Rist-Ahnentafel von 1790

ristat

Silberkanne von Caspar Rist, Nationalmuseum in Helsinki

Silberkanne von Caspar Rist, Nationalmuseum in Helsinki

Silberkanne C.R., Griffseite

Silberkanne C.R., Griffseite

 

Detailansicht, Frontplatte gegenüber der Griffseite; "Swedens Erbe" wohl Königen Christina, dem Trinkbruder zur Ansicht...

Detailansicht, Frontplatte gegenüber der Griffseite; „Swedens Erbe“ wohl Königen Christina, dem Trinkbruder zur Ansicht…

 

Deckelansicht; "[Gvst Aw] Gustav Adolf bei Godt den Sieg gewonnen hat"

Deckelansicht; „[Gvst Aw] Gustav Adolf bei Godt den Sieg gewonnen hat“